header

UMR Versorgungsstrukturen

Die UMR Versorgungsstrukturen GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Universitätsmedizin Rostock und wurde im März 2016 gegründet. Vor allem Maximalversorger in ländlichen Regionen müssen künftig zusätzliche Aufgaben in der flächendeckenden Versorgung wahrnehmen. Krankenhauseigene Medizinische Versorgungszentren (MVZ), Möglichkeiten der ambulanten Versorgung im Krankenhaus und das Arbeiten in telemedizinischen Strukturen werden an Bedeutung gewinnen. Daher engagiert die Universitätsmedizin Rostock (UMR) sich sehr stark im Aufbau ambulant-stationärer Versorgungsnetzwerk-Strukturen. Wir bauen Kooperationen mit Partnern aller Versorgungssektoren auf – darunter niedergelassene Ärzte, andere Krankenhäuser, der Rehabilitations- oder Pflegebereich, Apotheken, Krankenkassen und der Sanitätsfachhandel. Ziel der Zusammenarbeit ist es, sektorenübergreifende Behandlungspfade für einzelne Krankheitsbilder festzulegen und dafür unterstützende Strukturen aufzubauen. Verbindendes Element ist die UMR Versorgungsstrukturen GmbH. Sie wird mit allen Partnern Kooperationsverträge abschließen, sie in eine Netzwerkstruktur einbinden, mit Verträgen der Integrierten Versorgung flankieren und unterstützende Strukturen wie etwa Home- und Telemonitoring aufbauen.

Das Projekt HerzEffekt MV ist ein Beispiel für ein telemedizinisches Programm. Die UMR Versorgungstrukturen GmbH übernimmt hierbei die Rolle des Konsortialführers sowie das gesamte Projektmanagement und sorgt gemeinsam mit der Muttergesellschaft für die Sorgfalt und Sicherheit, mit der die Daten erhoben, verwaltet und ausgewertet werden.